Startseite
Inhaltsverzeichnis
Infos von A - Z
Anreise
Preise
Night-Life
Bars & Lokale
InSide(r)-Tipps
Strandpromenade
Ausflüge
Side & Museum
Moschee in Side
Markt in Side
Markt in Manavgat
Markt in Serik
Seleukeia
Manavgat Stausee
Wasserfälle
Wassermühle
Tropfsteinhöhle
Alanya & Alarahan
Selge
Aspendos
Sillyon
Perge
Minicity Antalya
Phaselis
Tinaztepe Höhle
Demre & Myra
Kartenmaterial
Kappadokien
Kumköy
Autovermietungen
Hits für Kids
Einkauftipps
Hotelinformationen
Pensionen
Wassersport
Veranstaltungen
Vokabelliste
Montezumas Rache
Krankenhaus
Linkliste
 -  for free  -
Impressum
USA-Reisen
Sauerstoffversorg.
 



Um nach Phaselis zu gelangen fährt man die Hauptstraße D 400 Richtung Antalya. In Antalya folgt man der Beschilderung  Richtung  Kemer und Kumluca  und bleibt dabei weiter auf der D 400, die hinter Antalya die Küste entlang führt. Nach Kemer kommt der kleine  Urlaubsort  Çamyuva  und kurz danach zeigt ein Wegweiser links ab nach Phaselis.   Für die circa 120 Kilometer sollte man eine Fahrzeit von anderthalb Stun- den einplanen.

PhaselisPhaselis, mit seinen drei natürlichen Hä- fen, wurde um 690 vor Christi gegrün- det.

Die Stadt war früher einmal ein bedeuten- der Handelshafen an der Route von Ägyp- ten, Syrien und Grie- chenland.

Lange  Zeit  gehörte die  Hafenstadt dem persischen Reich an.

Phaselis erlebte in jener Zeit ihre wirtschaftliche und kulturelle Blüte. Ihre Lage war damals von hoher strategischer Bedeutung.

Phaselis
333 vor Christi ergab sich Phaselis Alexan- der dem Großen, der hier überwinterte.

Aus  Dankbarkeit für die Gastfreundschaft setze  Alexander  im Frühling  332 v. Chr. den  Überfällen  und Plünderungen der in der Nähe gelegenen Stadt   Thermessos ein Ende.

Als Alexander im Jahre 323 v. Chr. verstarb, fiel Phaselis in die Hand der Ptolemäer.

Phaselis

Die  Herrschaft  über die  Hafenstadt  we- chselte anschließend mehrfach,       bevor Phaselis  um 187 vor Christi  unter   römi- sche   Regentschaft kam.

Im  1.  Jahrhundert vor  Christi  verkam Phaselis  zu  einem Seeräubernest.

Grund hierfür war,   dass das nahe gelegene Antalya,  zu dem man in Konkurrenz stand, in dieser Zeit mächtig an Bedeutung als Handels- und Hafenstadt gewann.

Phaselis


In den Seeräuberkriegen wur- de Phaselis zerstört.

Im Jahre 129 n. Chr. wurde die Stadt  von  Kaiser Hadrian  mit sehr  viel Aufwand wieder auf- gebaut.

Ihm zu Ehren wurde ein monu- mentaler Torbogen an der am Südhafen beginnenden Haupt- straße errichtet.

Die  meisten  der  Ruinen, die heute  zu   besichtigen  sind, stammen aus jener Epoche.

In  der  Mitte des  7. Jahrhun- dert häuften sich die Überfälle von Arabern und Piraten.

Hinzu  kamen  einige  zum Teil recht  heftige  Erdbeben,  von denen sich Phaselis nicht mehr erholte.

Die Stadt wurde von ihren Einwohnern verlassen und diente im 10. Jahrhundert als Steinbruch für Antalya, dass damit seine Stadtmauern erweiterte.

Phaselis



Neben einer herrlich- en   Badebucht  und Picknickplätzen unter Pinien,   gibt es eine Menge  zu  besichti- gen.




Phaselis


Ein kleines hellenis- tisches Theater mit einem  Bühnenhaus aus  römischer Zeit, eine Stadtnekropole, drei    Agoren   und Reste einer  byzan- tinischen    Basilika erwarten Euch hier.

Phaselis
Desweiteren gibt es Reste von Thermen und  ein  römisches Heizungssystem, Zisternen,      sowie Festungsmauern aus dem  3. Jahrhundert vor  Christi  entlang einer    300    Meter langen Prachtstraße und  ein  400  Meter langes Aquädukt aus Kaisers    Zeiten   in Phaselis zu sehen.

 
Top