Startseite
Inhaltsverzeichnis
Infos von A - Z
Anreise
Preise
Night-Life
Bars & Lokale
InSide(r)-Tipps
Strandpromenade
Ausflüge
Side & Museum
Moschee in Side
Markt in Side
Markt in Manavgat
Markt in Serik
Seleukeia
Manavgat Stausee
Wasserfälle
Wassermühle
Tropfsteinhöhle
Alanya & Alarahan
Selge
Aspendos
Sillyon
Perge
Minicity Antalya
Phaselis
Tinaztepe Höhle
Demre & Myra
Kartenmaterial
Kappadokien
Kumköy
Autovermietungen
Hits für Kids
Einkauftipps
Hotelinformationen
Pensionen
Wassersport
Veranstaltungen
Vokabelliste
Montezumas Rache
Krankenhaus
Linkliste
 -  for free  -
Impressum
USA-Reisen
Sauerstoffversorg.
 


Wer ein  idyllisches Ausflugsziel abseits vom Massentourismus sucht,  der sollte sich unbedingt auf den Weg nach Murtiçi machen.

Fährt man von  Side  aus die Hauptstraße Richtung Alanya, so kommt etwa 12 Kilo- meter hinter Manavgat,  unmittelbar hinter einer Tankstelle,  ein Abzweig nach links Richtung Konya.

Murtici
Von  da an geht es durch die Ausläufer des  Taurusgebirge in eine Gegend, die zunehmend bergiger wird.                           Die gut ausgebaute Überlandstraße    führt an  ein  paar kleinen Ortschaften vorbei   und   nach circa  39  Kilometer sieht  man  bereits von   weitem   den kleinen Ort Murtiçi.                          


Noch  bevor  man das  Dorf  erreicht,  zeigt ein  unscheinbarer  Wegweiser  rechts Richtung  Wassermühle  ( Watermill / Deirmen ).  Folgt  Ihr  diesem  Wegweiser, so kommt Ihr auf einen Weg,  der  diesen  Namen  eigentlich  nicht verdient.  Ich  bin beim ersten Mal zweimal daran vorbei gefahren, da ich mir beim besten Willen nicht vorstellen konnte, dass dieser steinige und unbefestigte Weg tatsächlich irgendwo hinführen könnte.

Kurz nach dem Verlassen der Hauptstraße geht es direkt nach links unter einer  klei- nen  Brücke wieder unter der  Hauptstraße  hindurch.  Dann habt Ihr noch etwa drei Kilometer durch den Wald,  entlang  dem  Flüsschen  Karpuzçay,  vor  Euch,  die  im ersten, maximal zweiten, Gang zu fahren sind.

Muritci
Über  eine hölzerne Hängebrücke errei- cht Ihr danach die seit dem  17. Jahr- hundert betriebene Wassermühle.                           

Sie   liegt  in   einem idyllischen Tal, einem wahren  Paradies für Wanderer, Naturlieb- haber und Erholung- suchende.


Murtici



Mehmet Dönmez, In- haber   des  kleinen Waldlokals,   erklärt Euch  gerne wie hier die   Nomaden   ihre Sesamernte geröstet und ihr Getreide ge- mahlen haben.

MuritciBesonders  zu  em- pfehlen ist der haus- gemachte Thymian- tee,   den  Mehmets Frau ganz frisch zu- bereitet.   Ich  habe selten etwas aroma- tischeres    getrun- ken. Die Preise sind sagenhaft  günstig. So    kostete     im Oktober  2007  eine gegrillte Forelle 4,00 Euro,   ein  Omelett 2,00 Euro  und  eine Tasse Tee  nur   50 Cent.

Murtici




Bei  in  Tonpfannen gegrillten   Bachfo- rellen,   Bauernsalat und       Fladenbrot   könnt    Ihr    Euch  nun  von  der Fahrt erholen.

Bei diesem Ausflug kommen auch die Kinder auf ihre Kosten.  So können sie im Ge- birgsbach baden und angeln, oder mit Esra und ihrer Schwester toben und spielen.

MurticiAußerdem  gibt  es im Karpuzçay Fluss untertassengroße Flusskrebse zu beo- bachten. Für Kurz- weil sorgt auch ein großes  Baumhaus, von  dem  sie  eine tolle Aussicht haben. Und ein paar Meter weiter im Wald sind die Ruinen der alten Wassermühle zu be- staunen,   die   vor Jahren  durch  eine Überflutung wegge- spült wurden.

Die  Wassermühle  und das Lokal sind  ganzjährig geöffnet und  Mehmet Dönmez  ist unter 0536 459 6074 und 0242 687 32 53 telefonisch zu erreichen.

MurticiMein Tipp:

Wer gerne in glän- zende Kinderaugen schaut,  der  sollte der   kleinen   Esra eine Tafel Schoko- lade mitbringen.
 
Und  wer  sich  et- was     Besonderes mit    nach   Hause nehmen    möchte, dem seien die  tür- kischen   Honigsor- ten empfohlen, die auf  dem  Rückweg am     Straßenrand von  Bauernsfrauen angeboten werden.  Sie sind naturbelassen, unglaublich lecker und preiswert dazu.

 
Top